Textil

Der richtige Umgang mit Nadel und Faden…

ist für die Kinder der Miks kein Problem!

Im Textilunterricht zeigen sie immer wieder, dass sie tolle Ideen haben und diese mithilfe von textilen Gestaltungsmöglichkeiten auch umsetzen können.

 

Freunde sind mit das Wichtigste auf der Welt. Das wissen unsere Schüler ganz genau und deshalb übten sie fleißig das Knüpfen von Freundschaftsbändern. So kann man seinen Freunden nicht nur eine Freude bereiten, sondern auch zeigen, dass man zueinander gehört.

Doch nicht nur das Knüpfen kleiner Knoten fordert Konzentration und handwerkliches Geschick.

Auch das Sticken kleiner Kreuze nach einem vorgegeben Muster bedarf eines ruhigen Händchens. Dieses bewiesen die Schüler der Klasse 3a, als sie ihren Müttern zum Muttertag ein schönes Herz stickten.

Auch die Kinder der Klasse 4a griffen zum Muttertag zu Nadel und Faden. Sie überlegten sich eigene tolle Muster, um die Karten für ihre Mütter zu besticken.

Besondere Freude hatten die Schüler der Klasse 4a in diesem Schuljahr auch daran, sich eigene Monster auszudenken und aus Stoff zu nähen.

Allerdings waren diese alles andere als furchteinflößend, vielmehr gestalteten die Kinder lustige und auch niedliche Monster, die man nur gern haben kann.

Die Klasse 3a erlernte in diesem Schuljahr das Weben. Aus den gefertigten Stoffen nähten sie kleine Katzen.


Schnecken aus Kordeln

Die Klasse 1a hat sich in der Teamarbeit erprobt und gemeinsam Kordeln gedreht. Die Geduld hat sich gelohnt. Ganz stolz waren sie schließlich auf ihre Schnecken.

Passend war auch, dass auch im Sachunterricht die „Schnecke“ Thema war und im Deutschunterricht die Schreibschrift im neuen „Schneckenheft“ zu diesem Zeitpunkt eingeführt wurde.


Rundweben und Nähen

Über viele Wochen webten und nähten die Kinder fleißig. Am Ende waren sie sich einig, dass sich die Geduld und Mühe gelohnt hat. Es entstanden wunderschöne Schildkröten.


Gestickte Herzen

Die Kinder der Klasse 3a haben sich dieses Jahr besonders viel Mühe zum Muttertag gegeben.

Sie lernten im Textilunterricht den Kreuzstich und stickten über mehrere Stunden Herzen für ihre Liebsten.

Und die Ergebnisse sind wirklich beeindruckend!

In diesen Herzen steckt neben viel Mühe auch besonders viel Liebe 🙂

 


Leuchttürme schenken in der Ferne Licht …

Fast jedes Kind aus unserer Region hat schon einmal einen Leuchtturm gesehen. Einige kennen sogar Leuchttürme an ganz besonderen Orten oder in ganz unterschiedlichen Farben, denn kaum ein Turm gleicht dem anderen.

So hatten alle Schüler der Klasse 3a direkt ein Bild von ihrem Lieblingsleuchtturm im Kopf, den sie gestalten wollten, als die Aufgabe im Textilunterricht bekannt gegeben wurde; nämlich einen leuchtenden Turm „zu weben“.

 

Die Ergebnisse erleuchten nun unseren Schulflur  in vielen strahlenden Farben.


Tannenbäume …

… sind groß und ihre Nadeln piksen, das weiß doch jedes Kind!

Dass es aber auch ganz kleine Bäumchen gibt, die aus weichem Stoff bestehen, beweisen uns die Kinder der Klasse 3a.

   

Sie lernten im Textilunterricht das Nähen, welches viel Konzentration und Geduld benötigt.

Die Mühe hat sich am Ende aber gelohnt und die bunten Tannenbäumchen verbreiteten – trotz fehlender Nadeln – eine weihnachtlich Stimmung!


Monster überall

Zunächst hieß es fleißig wickeln, wickeln und nochmals wickeln.

Die Kinder der Klassen 2a und 3a konnten sich erst kaum vorstellen, wie aus diesen Wollknäueln Monster entstehen sollen.

Doch ihre Geduld und ihr Fleiß wurden belohnt und so entstanden etliche niedliche, schöne und auch lustige Wuschelmonster.

 


Pinguine am Südpol 

Gleich mehrere Fächer hat die Klasse 3a verbunden. Im Textilunterricht wurden die Mützen der Pinguine „geknüpft“.

 

Aus dem Sachunterricht wurden die Kenntnisse zum Nord- und Südpol aufgegriffen.

Annika, Karolina und Sambul haben den Schaukasten mit viel Ideenreichtum und Liebe zum Detail dekoriert.

 


Klasse 4b

Mit viel Mühe und Ausdauer haben die Kinder im Textilunterricht diese Bäume gewebt.

  


Schlangen und Raupen stricken

Die Klasse 3a ist ganz mutig. Sie legen sich Schlangen um den Hals. Die Schlangen und Raupen wurden mit einem Strickrahmen gestrickt.


 

Kleidung zuschneiden

Die Klasse 2b hat sich warm angezogen. So sind die eisigen Temperaturen im Winter gut auszuhalten.

WinterWinter


Schneemänner nähen

Viel Konzentration, Geduld und Geschick zeigen die Kinder der Klasse 2a beim Annähen von Knöpfen.

Schneemann Schneemann

  

Bald werden wir einen Schneemann haben, der nicht schmelzen kann.

 


Mühlen weben

Die Klasse 3a hat gewebt, gemalt und geklebt. So sind bereits im Herbst wunderbare Mühlen entstanden. Passend dazu wurde in dieser Zeit im Sachunterricht das Thema „Vom Korn zum Brot“ durchgenommen.

Mühle