Etwas wachsen lassen – es wächst und gedeiht :-)

Liebe Kinder, liebe Eltern,

nach dem Motto der „Frühlingsgrüße-Aktion“ haben wir eine weitere „Mit-mach-Aktion„. Alles beginnt ganz klein. Aus winzigen Samen oder „Gemüseabfällen“ … wachsen Obst, neues Gemüse, Bäume, Blumen, … .

Kürbis, Gurken, Tomaten, …

Rucola

Wer entdeckt seine Lust am Gärtnern? Möchtest du Beispiele lesen und Fotos von Ergebnissen sehen, dann klicke

Beispiele:

  • Lege die Kerne eines Apfels auf feuchtes Papier. Lege das Papier mit den Kernen in ein Glas und schraube es zu. Das Glas kommt nun für 3 bis 4 Wochen in den Kühlschrank. Danach kann der Kern in die Erde gesetzt werden. Was passiert?

    Apfelkerne

  • Beim nächsten Einkauf: Salat mit Ballen (Erde) kaufen. Wenn das Herz (die Mitte) unverletzt bleibt, so kann der Salat wieder nachwachsen.

    Salat und Möhren

  • Die Stümpfe von Möhren (am besten mit etwas Grün kaufen und dann abschneiden) für etwa 5 Tage in Wasser stellen. Ist das Grün nachgewachsen, dann können die Möhren wieder in die Erde gesetzt werden.
  • „Mit-mach-Aktion“: Du könntest deine Beobachtungen zeichnen oder fotografieren, wenn du magst. Du darfst in den nächsten Wochen ein Foto vom Gärtnern an die E-Mail-Adresse mittelkanalschule@ewetel.net senden.

Kapuzinerkresse – vom Samen bis zu Pflanze – Lukas

   



Die Pflanzen haben sich in einem Monat sehr verändert. Kannst du erkennen welche Fotos zusammengehören?

Das ist eine Gurkenpflanze und die Blüte dazu.

Aus einem Apfelkern hat sich in einem Monat in der Erde schon eine kleine Pflanze entwickelt.

Der Salatkopf wächst immer wieder fleißig nach.